Zu Gast bei Freunden

Meine Frau und ich bieten Ihnen eine Ferienwohnung mit ostfriesischem Charme und haben für Ihre Wünsche und Anregungen stets ein offenes Ohr.

 

Und wer einmal in Ostfriesland war, kennt die sprichwörtliche Herzlichkeit im Umgang mit Gästen unserer wunderschönen Region. Dieser Tradition folgen wir voller Überzeugung und stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner, auch für Ihre Urlaubsplanung, jederzeit zur Verfügung. Ob allgmeine Informationen über Land und Leute bis hin zu den echten Geheimtipps Ostfrieslands: Sprechen Sie uns an!

Für Brunhilde Weers ist Gastlichkeit zur Leidenschaft geworden. 17 Jahre lang hat sie das „Haus des Gastes“ der Gemeinde Großefehn in der Alten Seefahrtschule betreut und so manchen Urlauber in die „Geheimnisse“ der ostfriesischen Teezeremonie eingeführt. Auch für Gäste ihrer Ferienwohnung gibt es nach deren Ankunft zur Entspannung und Einstimmung auf die Urlaubstage in Großefehn erst einmal einen Tee nach althergebrachter Art.

 

Als gebürtige Timmelerin und aktive Landfrau weiß Brunhilde Weers stets, was in „ihrem“ Dorf gerade los ist und einen Besuch lohnt. Davon profitieren ihre Feriengäste aufs Beste. Auf Wunsch organisiert sie für ihre Urlaubsgäste Fahrradtouren in die nähere Umgebung und verrät, wo sich das Einkehren besonders lohnt. Denn geht es um die typisch ostfriesische Küche, kann man Brunhilde Weers so leicht nichts vormachen. Gern gibt sie die traditionellen Rezepte an interessierte Gäste weiter.

Gerd Weers, ehemaliger Geschäftsführer der Großefehn Tourismus Gesellschaft (GTG), ist seit über zwanzig Jahren Touristiker mit Leib und Seele. Als einstiger zweiter Vorsitzender des Verkehrsvereins hat er aus seinem Hobby seinen Beruf gemacht und setzte alles daran, aus Großefehn die gastfreundlichste Gemeinde Ostfrieslands zu machen – mit Erfolg. Davon können sich Gäste bei Ihrem Besuch im „5-Mühlen-Land“ heute noch überzeugen.

 

Als passionierter Radfahrer und gebürtiger „Fehntjer“ kennt Gerd Weers die schönsten Radwanderstrecken der Umgebung, die er Urlaubern gern verrät. In der Tourist-Information im Luftkurort Timmel nimmt er sich Zeit für einen Plausch mit den Gästen und heißt sie bei einem „Koppke Tee“ willkommen in Großefehn.